Kategorien
Uncategorized

Ein Trick für mehr Lebensqualität

In diesem Artikel nenne ich dir einen kleinen Trick, der dir mehr Lebensqualität und Freude schenken wird. Er erfordert ein klein wenig Disziplin, man merkt aber schnell Verbesserungen.

Der Trick stammt aus einem Buch über das Schlafen. Dazu werde ich auch noch einen eigenen Beitrag verfassen. Dieser kleine Trick verdient aber einen eigenen Beitrag.

Verbanne dein Handy aus dem Schlafzimmer

So einfach ist es. Wenn du abends langsam schlafen gehen willst, leg dein Handy in einen anderen Raum, eventuell lädst du es, in jedem Fall verabschiedest du dich bis zum nächsten Morgen. Danach fasst du das Handy auch nicht mehr an! Vielleicht hilft dir der Flugmodus…

Wenn du am nächsten Morgen aufstehst kannst du dir selber einen Gefallen machen und nicht direkt auf dein Handy schauen. Manchmal müssen wir das aber, ist auch nicht weiter schlimm.

Wenn du dein Handy unbedingt für einen Wecker brauchst und das der Grund ist, warum es im Schlafzimmer steht, investier 5 Euro für einen externen Wecker. Die sind wirklich gut investiert. 🙂

Warum das cool ist

Wenn du dich abends von deinem Handy verabschiedest, lenkst du dich nicht mehr unnötig ab. Mir ist es öfter passiert, dass ich noch auf YouTube oder Instagram kleben geblieben bin und irgendetwas konsumiert habe, anstatt schlafen zu gehen. Mit dem Handy kommt man schneller in den Schlafverzug, weil es auch nicht “müde macht”. Durch das blaue Licht, was Handydisplays ausstrahlen, wird unser Gehirn etwas stimuliert und wir merken nicht, dass wir eigentlich schlafen sollten.

Selber nutze ich diese handyfreie Phase, um zu lesen. Ich freue mich abends auf mein Buch um noch besser zu werden und schlafe dann ruhig ein. Die Schlafqualität hat deutlich zugenommen. Das kann bei mir aber auch daran liegen, dass ich durch das Schlafbuch den Schlaf mehr schätze und ihm mehr Bedeutung in meinem Leben gebe.

Am nächsten Morgen werden wir auch nicht gleich mit den verpassten News des gestrigen Tages benachrichtigt. Wir können in Ruhe aufstehen und in den Tag starten. Auch hier bleiben wir nicht wegen ablenkendem Konsum im Bett liegen, sondern stehen auch auf.

Gedanke

Ich möchte dir noch einen Gedanken mitgeben. Bitte denk einmal darüber nach, dass viele Apps darauf ausgelegt sind, möglichst viel von unserer Aufmerksamkeit zu bekommen. Kluge Köpfe machen sich Gedanken, wie sie es hinbekommen, dass du der jeweiligen App möglichst viel Aufmerksamkeit schenkst. Damit verdienen die Geld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.